Autochthone Weine aus Italien (Teil 4 von 4)

„Was die Vielfalt seiner Rebsorten angeht, ist Italien eines der reichsten Länder der Erde. In seinen Weinbergen wachsen rund 350 bekannte Varietäten. Einige sind weltberühmt: Nebbiolo und Sangiovese etwa. Aus ihnen werden die grossen piemontesischen und toskanischen Rotweine erzeugt. Andere haben nur regionale oder lokale Bedeutung. Weitere 330 namentlich bekannte Rebsorten existieren nur noch als genetisches…

Autochthone Weine aus Italien (Teil 3 von 4)

„Was die Vielfalt seiner Rebsorten angeht, ist Italien eines der reichsten Länder der Erde. In seinen Weinbergen wachsen rund 350 bekannte Varietäten. Einige sind weltberühmt: Nebbiolo und Sangiovese etwa. Aus ihnen werden die grossen piemontesischen und toskanischen Rotweine erzeugt. Andere haben nur regionale oder lokale Bedeutung. Weitere 330 namentlich bekannte Rebsorten existieren nur noch als genetisches…

Autochthone Weine aus Italien (Teil 2 von 4)

„Was die Vielfalt seiner Rebsorten angeht, ist Italien eines der reichsten Länder der Erde. In seinen Weinbergen wachsen rund 350 bekannte Varietäten. Einige sind weltberühmt: Nebbiolo und Sangiovese etwa. Aus ihnen werden die grossen piemontesischen und toskanischen Rotweine erzeugt. Andere haben nur regionale oder lokale Bedeutung. Weitere 330 namentlich bekannte Rebsorten existieren nur noch als genetisches…

Autochthone Weine aus Italien (Teil 1 von 4)

„Was die Vielfalt seiner Rebsorten angeht, ist Italien eines der reichsten Länder der Erde. In seinen Weinbergen wachsen rund 350 bekannte Varietäten. Einige sind weltberühmt: Nebbiolo und Sangiovese etwa. Aus ihnen werden die grossen piemontesischen und toskanischen Rotweine erzeugt. Andere haben nur regionale oder lokale Bedeutung. Weitere 330 namentlich bekannte Rebsorten existieren nur noch als genetisches…

Montepulciano

Montepulciano – das ist doch der Wein aus der südlichen Toskana, aus dem Städtchen Montepulciano! So beginnen viele Gespräche zu diesem Thema. Verwechselt wird hierbei oft die wichtige adriatische Rebsorte Montepulciano mit dem gleichnamigen Ort in der südlichen Toskana. Für die toskanischen Produzenten des Vino Nobile di Montepulciano ist es inzwischen ein solches Ärgernis, daß…

Sangiovese

Sangiovese ist die wichtigste und meistangebaute Rotweinrebsorte Italiens, ihr Anbauzentrum liegt in Mittelitalien. Die Sangiovese ist mit Wahrscheinlichkeit die ältestet Rebsorte Italiens, die professionell in Kultur genommen wurde, ihr Ursprung liegt vermutlich in der Toskana. Von der Romagna bis nach Apulien ist diese Rebsorte anzutreffen, doch Toskana, Umbrien und die Marken sind die Hochburgen des…

Prosecco

Noch um 1990 herum verging kaum ein Tag mit der Frage: „Was ist das: Prosecco?“ Das wird heute nicht mehr gefragt. Der Unkenntnis folgte die „einfache Erkenntnis“, es handle sich um ein banales, schäumendes Wein-Getränk. Doch, es ist nicht leicht guten Prosecco zu machen und es ist auch nicht leicht zu erkennen, was guter Prosecco…

Italiens Rebsorten

Was die Vielfalt seiner Rebsorten angeht, ist Italien eines der reichsten Länder der Erde. In seinen Weinbergen wachsen rund 350 bekannte Varietäten. Einige sind weltberühmt: Nebbiolo und Sangiovese etwa. Aus ihnen werden die grossen piemontesischen und toskanischen Rotweine erzeugt. Andere haben nur regionale oder lokale Bedeutung. Weitere 330 namentlich bekannte Rebsorten existieren nur noch als…

Moscato

Die Muskatellertraube findet sich in ganz Italien. Sie gehört zu den großen historischen Rebsorten und ist somit eine der ältesten Reben die der Mensch kultiviert hat. Sie stammt vermutlich aus Vorderasien und gedeiht am besten in sehr warmen und trockenen Lagen. Der Name Moscato / Muskateller stammt vermutlch von „musca“ (lat.) Fliege ab. Plinius der…